Wolken-Online

  Home Wolkenatlas Wolkenfilme Blog  
Cirrus Cirrostratus Cirrocumulus Altocumulus Altostratus
Stratocumulus Stratus Nimbostratus Cumulus Cumulonimbus
sonstige Wolkenfotos Unterarten sonstige Erscheinungen
Wolkenatlas -> Stratus

Unterformen von Stratus:
Wolkenarten Wolkenunterarten Wolkensonderformen
nebulosus
fractus

opacus

translucidus
undulatus

praecipitatio

Stratus (St)

Beschreibung:
Eine durchgehend graue Wolkenschicht mit ziemlich einförmiger Untergrenze, aus der Sprühregen, Eisprismen oder Schneegriesel fallen können. Ist die Sonne durch die Wolken hindurch sichtbar, so sind ihre Umrisse klar zu erkennen. Halo-Erscheinungen können bei Stratus nur bei sehr niedrigen Temperaturen auftreten. Manchmal kommt Stratus in Form zerfetzter Schwaden vor.

Entstehung:

  • Durch Abkühlung der unteren Luftschichten, insbesondere durch Wärmeabstrahlung an der Obergrenze tiefliegender Inversionen (Hochnebel).

  • Stratus in Form kleinerer oder größerer Fetzen kann das kurz dauernde Übergangsstadium der Entstehung oder Auflösung von Stratus-Schichten darstellen

  • Durch Turbulenz in der bodennahen Luftschicht, wenn sie durch Niederschlag , der aus Altostratus, Nimbostratus, Cumulonimbus oder Cumulus fällt, mit Feuchtigkeit angereichert ist (pannus-Formen).

  • Aus anderen Wolken: Aus Stratocumulus, dessen Untergrenze absinkt oder ihr reliefartiges Gepräge oder ihre sichtbare Gliederung verliert.

  • Durch Hebung einer Nebelschicht bei Erwärmung der Erdoberfläche oder Zunahme der Windgeschwindigkeit. Nebel, der sich über See gebildet hat und bei auflandigem Wind über die Küste hinweggetrieben wird, kann landeinwärts als Stratus-Wolke erscheinen.

Unterschiede zwischen Stratus und anderen Wolkengattungen:

(a) Cirrus

Gelegentlich nimmt Stratus infolge der Windverhältnisse stellenweise die Form grober Fasern an, die sich von denen der Cirrus-Wolken dadurch unterscheiden, dass sie - ausgenommen bei Blickrichtung gegen die Sonne - bedeutend weniger weiß und nicht so diffus sind und gewöhnlich ihre Gestalt rasch ändern.

(b) Cirrostratus

Eine dünne Stratus-Schicht kann mit Cirrostratus verwechselt werden. Stratus ist jedoch nicht so leuchtend weiß, ausgenommen bei Blickrichtung gegen die Sonne. Darüber hinaus kann bei Stratus Korona-Bildung beobachtet werden.

(c) Altostratus

Stratus unterscheidet sich von Altostratus dadurch, dass er die Umrisse der Sonne nicht verwischt (keine Mattglaswirkung).

(d) Nimbostratus

Eine dicke Stratus-Schicht kann mit Nimbostratus verwechselt werden. Zur Unterscheidung zwischen diesen beiden Wolkengattungen dienen die folgenden Merkmale:

(1) Im allgemeinen hat Stratus eine deutlicher ausgeprägte und einförmigere Unterseite als Nimbostratus. Außerdem hat Stratus ein "trockenes" Aussehen, das zu dem "nassen" Nimbostratus in mehr oder weniger deutlichem Gegensatz steht.

(2) Eine verhältnismäßig dünne Stratus-Schicht lässt die Umrisse von Sonne und Mond deutlich erkennen, zumindest durch die schwächsten Stellen hindurch; Nimbostratus dagegen verdeckt sie gänzlich.

(3) Wenn bei der beobachteten Wolke Niederschlag auftritt, so ist es recht leicht, Stratus von Nimbostratus zu unterscheiden, wenn man berücksichtigt, dass Stratus nur schwachen Niederschlag in Form von Sprühregen, Schnee oder Schneegriesel hervorrufen kann, während Nimbostratus fast stets Regen, Schnee, Eiskörner oder Frostgraupeln erzeugt. Eine Schwierigkeit tritt jedoch dann auf, wenn Niederschlag aus einer höher gelegenen Wolke durch eine Stratus-Schicht hindurchfällt. In diesem Fall sieht eine dunkle und einförmige Stratus-Schicht dem Nimbostratus sehr ähnlich und kann sehr leicht mit ihm verwechselt werden.

(4) Stratus tritt eher bei Windstille oder schwachem Wind als bei starkem Wind auf, während Nimbostratus gewöhnlich bei mäßig bis starkem Wind vorkommt; jedoch sollten diese Merkmale allein nicht als Grundlage für die Unterscheidung dienen.

(5) Vor dem Aufkommen einer dicken Stratus-Schicht müssen durchaus nicht immer andere Wolken im mittleren und niederen Stockwerk vorhanden sein. Andererseits folgt Nimbostratus fast stets auf andere Wolken (gewöhnlich des mittleren Stockwerks) oder entwickelt sich aus vorher vorhandener Bewölkung.

(e) Stratocumulus

Stratus unterscheidet sich von Stratocumulus dadurch, dass bei ersterem Anzeichen für zusammengewachsene oder isolierte Wolkenteile fehlen.

(f) Cumulus

Stratus in Fetzen unterscheidet sich von zerfetztem Cumulus dadurch, dass er nicht so weiß und auch weniger dick ist. Ferner hat Stratus eine geringere vertikale Ausdehnung.

Mögliche Wolkenarten/-unterarten und -sonderformen:

Wolkenarten
Name Abk. Bedeutung
Stratus nebulosus St neb Nebelartige, ziemlich einförmige und graue Schichtwolke.
Stratus fractus St fra In mehrere Teile verschiedener Größe und Helligkeit zerfallene Schicht oder "Schlechtwetterfetzen", die ihre Form rasch ändern.
Wolkenunterarten
Name Abk. Bedeutung
Stratus undulatus St un wellen-, wogenförmig
Stratus translucidus St tr Dünn, mehr schleierartig; Umrisse von Sonne oder Mond deutlich erkennbar.
Stratus opacus St op Dicht, Sonne oder Mond völlig verdeckt.
Sonderformen und Begleitwolken
Name Abk. Bedeutung
Stratus praecipitatio St pra Mit Niederschlag in Form von Sprühregen, Schneegriesel oder Eisprismen.

Fotos von Stratus:

Stratus opacus Stratus fractus Stratus nebulosus Stratus nebulosus
Stratus fractus Stratus nebulosus Stratus nebulosus Stratus opacus

Weitere Stratus-Wolken: [1][2]

Ihre Fotos   Links   Impressum