Wolken-Online

  Home Wolkenatlas Wolkenfilme Blog  
Cirrus Cirrostratus Cirrocumulus Altocumulus Altostratus
Stratocumulus Stratus Nimbostratus Cumulus Cumulonimbus
sonstige Wolkenfotos Unterarten sonstige Erscheinungen
Wolkenatlas -> Stratocumulus

Unterformen von Stratocumulus:
Wolkenarten Wolkenunterarten Wolkensonderformen
stratiformis
lenticularis
castellanus
translucidus
perlucidus
opacus
duplicatus
undulatus
radiatus
lacunosus

mamma

virga
praecipitatio

Stratocumulus (Sc)

Beschreibung:
Graue und/oder weißliche Flecken, Felder oder Schichten von Wolken, die fast stets dunkle Stellen aufweisen, aus mosaikartigen Schollen sowie aus Ballen, Walzen usw. bestehen, die (ausgenommen bei Virga-Bildung) von nicht-faseriger Struktur sind und zusammengewachsen sein können. Die meisten der regelmäßig angeordneten kleineren Wolkenteile haben eine scheinbare Breite von mehr als 5 Grad (dies entspricht etwa der scheinbaren Breite von drei Fingern bei ausgestrecktem Arm).

Entstehung:

  • Durch Turbulenz.

  • Durch Konvektion in labilen Luftschichten, die nach oben durch eine starke Inversion begrenzt sind.

  • Durch Wellenbewegung in sehr feuchten Luftschichten und meist an Inversionen.

  • Stratocumulus bildet sich manchmal im wolkenfreiem Raum unterhalb von Altostratus oder noch häufiger unterhalb von Nimbostratus; er kann auch durch Umbildung von Nimbostratus entstehen.

  • Durch Größenzunahme schon einiger weniger Altocumulus-Zellen.

  • Durch Hebung einer Stratus-Schicht oder als Ergebnis konvektiver der wellenförmiger Umbildung von Stratus mit oder ohne Höhenänderung.

  • Durch Ausbreitung des oberen oder mittleren Teiles von Cumulus- oder Cumulonimbus-Wolken. Spätnachmittags oder abends entsteht Stratocumulus auch infolge Abflachung von Cumulus-Wolken.

Unterschiede zwischen Stratocumulus und anderen Wolkengattungen:

(a) Cirrostratus

Stratocumulus kann bei besonders kaltem Wetter kräftige Virga-Bildung aus Eiskristallen hervorrufen, wobei manchmal Halo-Erscheinungen vorkommen. Dennoch lässt sich dabei Stratocumulus von Cirrostratus dadurch unterscheiden, dass er noch Andeutungen von Ballen, Walzen usw. aufweist. Außerdem ist die Lichtdurchlässigkeit von Stratocumulus geringer als die von Cirrostratus.

(b) Altocumulus

Stratocumulus kann manchmal mit Altocumulus, der dunkle Teil aufweist, verwechselt werden. Wenn bei einem Beobachtungswinkel von mehr als 30 Grad über dem Horizont die meisten der regelmäßig angeordneten Wolkenzellen anscheinend eine Breite von mehr als 5 Grad haben, so wird die Wolke als Stratocumulus bezeichnet.

(c) Altostratus, Nimbostratus und Stratus

Die Unterscheidung der Stratocumulus-Wolken von Altostratus, Nimbostratus und Stratus beruht darauf, dass bei Stratocumulus einzelne Wolkenteile zu unterscheiden sind, die miteinander verwachsen oder isoliert auftreten. Weiterhin sieht Stratocumulus im Gegensatz zum Altostratus, der häufig faserig erscheint, stets nicht-faserig aus, außer bei sehr niedrigen Temperaturen.
Neben den oben angeführten Unterscheidungsmerkmalen geben der Niederschlagscharakter sowie die Natur seiner Teilchen einen guten Anhalt bei der Eingruppierung der Wolke; Niederschlag aus Stratocumulus ist stets von schwacher Intensität.

(d) Cumulus

Stratocumulus unterscheidet sich von Cumulus dadurch, dass seine einzelnen Teile gewöhnlich in Gruppen oder Bänken auftreten und im allgemeinen eine abgeflachte Oberseite haben; wenn sie jedoch die Gestalt von Kuppeln aufweist, so wachsen diese im Gegensatz zu denen bei Cumulus aus einer zusammenhängenden Basis heraus.

Mögliche Wolkenarten/-unterarten und -sonderformen:

Wolkenarten
Name Abk. Bedeutung
Stratocumulus castellanus Sc cas türmchenförmig
Stratocumulus stratiformis Sc str In ausgedehnten horizontalen Feldern oder Streifen.
Stratocumulus lenticularis Sc len Langgestreckte, linsen- oder mandelförmige Bänke mit deutlich abgegrenzten Umrissen.
Wolkenunterarten
Name Abk. Bedeutung
Stratocumulus undulatus Sc un Wogenförmige Anordnung der Wolkenteile, manchmal in parallelen Walzen, die durch Wolkenstreifen getrennt sind.
Stratocumulus radiatus Sc ra strahlenförmig, parallele Bänder und Streifen
Stratocumulus lacunosus Sc la Mit runden, oft ausgefransten Löchern wie bei einem unregelmäßigen Netz oder einer Wabe.
Stratocumulus duplicatus Sc du In zwei oder mehreren Schichten übereinander liegend.
Stratocumulus perlucidus Sc pe Durch kleine unregelmäßige Lücken durchsichtig.
Stratocumulus translucidus Sc tr durchscheinend
Stratocumulus opacus Sc op nicht durchscheinend, dunkel
Sonderformen und Begleitwolken
Name Abk. Bedeutung
Stratocumulus mamma Sc mam Hängende, beutelförmige Quellungen an der Unterseite.
Stratocumulus virga Sc vir mit Fallstreifen
Stratocumulus praecipitatio Sc pra mit Niederschlag

Fotos von Stratocumulus:

Stratocumulus perlucidus Stratocumulus radiatus Stratocumulus castellanus Stratocumulus opacus
Stratocumulus radiatus Stratocumulus undulatus Stratocumulus perlucidus Stratocumulus undulatus

Weitere Stratocumulus-Wolken: [1][2][3][4][5]

 

Ihre Fotos   Links   Impressum