Wolken-Online

  Home Wolkenatlas Wolkenfilme Blog  
Cirrus Cirrostratus Cirrocumulus Altocumulus Altostratus
Stratocumulus Stratus Nimbostratus Cumulus Cumulonimbus
sonstige Wolkenfotos Unterarten sonstige Erscheinungen
Wolkenatlas -> Cirrostratus

Unterformen von Cirrostratus:
Wolkenarten Wolkenunterarten Wolkensonderformen
fibratus
nebulosus
duplicatus
undulatus
 

Cirrostratus (Cs)

Beschreibung:
Durchscheinender, weißlicher Wolkenschleier von faserigem (haarähnlichem) oder glattem Aussehen, der den Himmel ganz oder teilweise bedeckt und im allgemeinen Halo-Erscheinungen hervorruft.

Entstehung:

  • Durch gleichmäßiges und weiträumiges Aufgleiten von wärmerer über kältere Luft in der hohen Troposphäre unter stabiler Schichtung.

  • Durch das Zusammenwachsen von Cirrus oder Cirrocumulus-Teilen oder durch Eiskristalle, die aus Cirrocumulus fallen.

  • Durch das Dünnerwerden von Altostratus oder bei Ausbreitung des Ambosses einer Cumulonimbus-Wolke.

Unterschiede zwischen Cirrostratus und anderen Wolkengattungen:

(a) Cirrus

Cirrostratus unterscheidet sich von Cirrus dadurch, dass er in Form eines Schleiers von zumeist großer horizontaler Erstreckung auftritt.

(b) Cirrocumulus und Altocumulus

Cirrostratus hat ein allgemein diffuses Aussehen und zeigt keine körnige oder gerippelte Struktur, schuppenartige Teile, Ballen, Walzen usw., also Merkmale, die für Cirrocumulus und Altocumulus charakteristisch sind.

(c) Altostratus

Cirrostratus unterscheidet sich von Altostratus dadurch, dass er von geringerer Mächtigkeit ist und Halo-Erscheinungen vorkommen können. Cirrostratus in Horizontnähe kann mit Altostratus verwechselt werden. Die Langsamkeit sowohl der wahrnehmbaren Bewegung als auch der Veränderungen von Mächtigkeit und Erscheinungsform ist für Cirrostratus charakteristisch und gibt einen guten Anhalt für die Unterscheidung dieser Wolken von Altostratus sowie Stratus.

(d) Stratus

Cirrostratus kann mit sehr dünnem Stratus verwechselt werden, der bei einem Winkelabstand von weniger als 45 Grad von der Sonne leuchtend weiß erscheinen kann. Jedoch unterscheidet sich Cirrostratus von Stratus dadurch, dass er überall weißlich aussieht und möglicherweise eine faserige Struktur aufweist. Darüber hinaus sind bei Cirrostratus häufig Halo-Erscheinungen zu sehen, während dies bei Stratus – ausgenommen bei sehr niedrigen Temperaturen – nicht der Fall ist.

(e) Trockener Dunst

Cirrostratus unterscheidet sich von einem Dunstschleier dadurch, dass letzterer opaleszent ist oder eine schmutzig gelbliche bis bräunliche Färbung hat. Es ist manchmal schwierig, Cirrostratus durch Dunst hindurch zu erkennen.

Wetterbedeutung
Cirrostratus:
Der Cirrostratus besteht wie der Cirrus und Cirrocumulus aus sehr kleinen Eiskristallen und führt keinen Niederschlag mit sich. Er zeigt bei fallendem Luftdruck mit Sicherheit eine Wetterverschlechterung an. Vor allem bei Cirrostratus nebulosus setzt Niederschlag etwa in 8 bis 24 Stunden ein und kündigt sich häufig durch Haloerscheinungen an.

Mögliche Wolkenarten/-unterarten und -sonderformen:

Wolkenarten
Name Abk. Bedeutung
Cirrostratus fibratus Cs fib Faserige Schleier.
Cirrostratus nebulosus Cs neb Glatter, einförmiger und nebelartiger Schleier.
Wolkenunterarten
Name Abk. Bedeutung
Cirrostratus undulatus Cs un Schleier mit Wogenbildungen.
Cirrostratus duplicatus Cs du In zwei oder mehreren übereinander liegenden Schichten.

Fotos von Cirrostratus:

Cirrostratus fibratus Cirrostratus undulatus Cirrostratus fibratus Cirrostratus undulatus
   
Cirrostratus nebulosus Cirrostratus undulatus   Cirrostratus undulatus   Cirrostratus undulatus

Weitere Cirrostratus-Wolken: [1][2]

 

Ihre Fotos   Links   Impressum