Wolken-Online

  Home Wolkenatlas Wolkenfilme Blog  
Cirrus Cirrostratus Cirrocumulus Altocumulus Altostratus
Stratocumulus Stratus Nimbostratus Cumulus Cumulonimbus
sonstige Wolkenfotos Unterarten sonstige Erscheinungen
Wolkenatlas -> Altostratus

Unterformen von Altostratus:
Wolkenarten Wolkenunterarten Wolkensonderformen
 
translucidus
opacus
duplicatus
undulatus
radiatus

virga

praecipitatio
pannus
mamma

Altostratus (As)

Beschreibung:
Graue oder bläuliche Wolkenfelder oder -schichten von streifigem, faserigem oder einförmigem Aussehen, die den Himmel ganz oder teilweise bedecken und stellenweise gerade so dünn sind, dass die Sonne wenigstens schwach wie durch Mattglas zu erkennen ist. Bei Altostratus treten keine Halo-Erscheinungen auf.

Entstehung:

  • Durch Aufgleiten ausgedehnter Luftschichten bis in größere Höhen.

  • Aus anderen Wolken: Aus Cirrostratus, der an Mächtigkeit zunimmt; aus Altocumulus mit zahlreichen Eiskristallschleppen (virga), die ihm ein einförmiges Aussehen geben; aus Nimbostratus, der an Mächtigkeit abnimmt; aus Cumulonimbus durch Ausbreitung der mittleren und oberen vereisten Wolkenabschnitte an Inversionen.

  • Entwicklung aus einer Altocumulus-Schicht, und zwar dann, wenn Eiskristallschleppen (virga) in größerem Ausmaße aus Altocumulus fallen.

Unterschiede zwischen Altostratus und anderen Wolkengattungen:

(a) Cirrus

In seltenen Fällen können sich Altostratus-Felder oder -Schichten zu Flecken zurückentwickeln, die dann mit Flecken von dichtem Cirrus zu verwechseln sind. Altostratus-Flecken jedoch besitzen eine größere horizontale Erstreckung und sehen vorwiegend grau aus.

(b) Cirrostratus

Der Cirrostratus hat eine leuchtend weiße Farbe und die Sonne wird meist nur wenig bedeckt, auch auf dem Erdboden werden scharfe Schatten geworfen. Eine hochgelegene, dünne Altostratus-Schicht kann mit einem Cirrostratus-Schleier verwechselt werden. Im Zweifelsfällen ist es bisweilen möglich, die Wolke richtig einzugruppieren, wenn berücksichtigt wird, dass bei Altostratus Gegenstände auf dem Erdboden keine Schatten werfen, und dass er dieselbe Wirkung wie Mattglas hat. Sind Halo-Erscheinungen zu sehen, so wird im Zweifelsfall die Wolke als Cirrostratus bezeichnet.

(c) Altocumulus und Stratocumulus

Altostratus hat manchmal Spalten, Rinnen oder Risse. Besonders sollte darauf geachtet werden, dass keine Verwechslung mit Altocumulus- oder Stratocumulus-Feldern oder -Schichten eintritt, da sie die gleichen Merkmale aufweisen. Altostratus lässt sich von Altocumulus und Stratocumulus durch sein gleichförmiges Aussehen unterscheiden.

(d) Nimbostratus

Eine tiefliegende dicke Altostratus-Schicht kann von einer ähnlichen Nimbostratus-Schicht dadurch unterschieden werden, dass bei Altostratus dünnere Stellen vorhanden sind, durch die hindurch die Sonne gegebenenfalls schwach erkennbar ist. Altostratus zeigt außerdem ein helleres Grau, und seine Unterseite ist gewöhnlich weniger gleichförmig als die von Nimbostratus. Falls in mondlosen Nächten Zweifel darüber entstehen, ob eine Wolke als Altostratus oder Nimbostratus bezeichnet werden soll, so erhält die Schicht nach Übereinkommen die Bezeichnung Altostratus, vorausgesetzt, dass weder Regen noch Schnee fällt.

(e) Stratus

Altostratus unterscheidet sich von Stratus - mit dem er verwechselt werden kann - durch seine Mattglaswirkung. Außerdem sieht Altostratus niemals weiß aus, wie es bei dünnem Stratus sein kann, wenn dieser ungefähr in Richtung auf die Sonne beobachtet wird.

Mögliche Wolkenarten/-unterarten und -sonderformen:

Wolkenunterarten
Name Abk. Bedeutung
Altostratus undulatus As un Mit Wogenbildungen.
Altostratus radiatus As ra Parallele Streifung der Wolke, die scheinbar am Horizont zusammenläuft.
Altostratus duplicatus As du Zwei oder mehrere dicht übereinander liegende Altostratus-Schichten, die teilweise zusammenwachsen können (Wetterverschlechterung!).
Altostratus translucidus As tr Sonne ist schwach durch die Wolkendecke zu erkennen.
Altostratus opacus As op Sonne oder Mond durch die Bewölkung völlig verdeckt.
Sonderformen und Begleitwolken
Name Abk. Bedeutung
Altostratus mamma As mam mit beutelförmigen, warzenartigen Auswüchsen an der Untergrenze
Altostratus virga As vir mit Fallstreifen
Altostratus praecipitatio As pra Mit Niederschlag, der den Erdboden erreicht.
Altostratus pannus As pan Mit Wolkenfetzen, die in tiefer liegenden turbulenten Schichten durch Feuchteanreicherung aus verdunstendem Niederschlag entstehen.

Fotos von Altostratus:

Altostratus translucidus Altostratus translucidus Altostratus undulatus Altostratus duplicatus
Altostratus radiatus Altostratus virga Altostratus translucidus Altostratus translucidus

Weitere Altostratus-Wolken: [1][2]

 

Ihre Fotos   Links   Impressum